Letzte Aktualisierung: 18.04.2018
Joyful Gospels ist der Gospelchor aus Hückeswagen, einer wunderschönen Kleinstadt im Bergischen Land. Unser Repertoire besteht, wie der Name bereits sagt, aus Gospels und Spirituals amerikanischen und afrikanischen Ursprungs. Besonders die afrikanischen Songs bereiten uns und unserem Publikum sehr viel Freude.
Durch Workshops zur Stimmbildung, Chorpräsentation oder anderen Themen sorgen wir regelmäßig auch für die musikalische Weiterentwicklung unserer Mitglieder.
Angespornt durch die Resonanz unseres Publikums haben wir mittlerweile drei CDs produziert, die Sie bei den Chormitgliedern, bei unseren Auftritten und durch eine E-Mail an uns erwerben können.
Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, klicken Sie hier und auf
Herzlich willkommen bei uns
Bei unserem Jubiläumskonzert 2014 sangen wir die Lieblingsstücke der letzten
15 Jahre und stellten gleichzeitig unsere neue CD "Joy to my Soul" der Öffentlichkeit vor.
Demnächst
Demnächst
2. Remscheider Gospelnacht

Gemeinsam mit 8 weiteren Gospelchören sind wir bei der 2. Remscheider Gospelnacht mit von der Partie. Nach dem großen Erfolg der ersten Auflage in 2016 folgen wir dem Ruf von Christoph Spengler und werden mit einem gemischten Programm nicht nur etwas für die Ohren sondern auch etwas für die Augen bieten.
Freuen Sie sich schon jetzt auf einen schönen, abwechslungsreichen Abend im Gemeindehaus der Ev. Johannes-Kirchengemeinde, Eschenstraße 25, 42855 Remscheid.
Samstag, 09.06.2018
Highlights
Highlights
Black & White Gospel am 22.03.2018
Gänsehautmomente in der Pauluskirche
So lautet die Überschrift des Presseartikels über unser Konzert zusammen mit Deborah Woodson in der Pauluskirche in Hückeswagen. Und Gänsehautmomente gab es am laufenden Band:

Unsere Stücke, voller Elan, dann wieder gefühlvoll mit pfiffigen Choreografien

Deborah Woodson und die Gospelmates mit ihrer Stimmgewalt und den abwechslungsreichen Stücken

Unsere gemeinsame JAM session mit Deborah
Ein wundervoller Abend mit zufriedenem Publikum. Mehr können Sie hier lesen.
"Lord of the dance" im Jubiläumskonzert

Foto: Dirk Klaus

Auftritt im Kultur-Haus Zach